Automazione, sistemi di comando e misura elettronica per industria e agricoltura

Programma "Wasserreservoir"

- Dettagli in italiano coming soon -

Das System dient der Überwachung und der Regelung von Wasserreservoiren. Verschiedene Sensoren messen wichtige Größen wie den Wasserstand, die Zu- und Abflussmenge und die Zustände der Ventile. Die Aufnahme der Messwerte und die Steuerung der Ventile werden von einer Steuer- und Regelelektronik durchgeführt. Diese ist zudem wahlweise über Funk oder GPRS mit einem PC verbunden. Am Überwachungs-PC findet die übersichtliche Visualisierung der Anlage mit allen Messwerten und Ventilzuständen statt. Alle Messdaten werden dort gespeichert und archiviert. Es steht somit eine Vielzahl an Grafiken zur Datenauswertung zur Verfügung. Über die Visualisierungssoftware können alle gewünschten Sollwerte eingestellt werden und das integrierte Alarmsystem informiert über etwaige Störungen und Sollwertüberschreitungen. Die Alarme können auch als Sprachmitteilungen an ein Mobiltelefon geschickt werden.

Komponenten des Systems

Reservoirsteuerung

Das Reservoirüberwachungs– und Steuersystem bietet die Möglichkeit, die Wasserspeicherung zentral vom Büro aus fernzusteuern und zu überwachen. Dies geschieht mittels der speziellen Reservoir-Software, welche auf einem Standard Windows® PC abläuft. Die Software stellt die im System vorhandenen Reservoire schematisch dar und zeigt alle Messwerte und Ventilzustände übersichtlich an. Somit hat man alle wichtigen Messwerte, wie die Zu- und Abflussmenge, die Füllstände und die Wassertemperaturen der Reservoire sofort im Blick. Vor Ort beim Reservoir ist die Elektronikeinheit in einem industriellen Schaltschrank untergebracht. Die Elektronik übernimmt die Aufnahme der Messwerte, die Ansteuerung der elektrischen Stellventile und die Kommunikation mit dem Visualisierungs- und Steuercomputer. Die Kommunikation erfolgt über das GSM-Mobilfunknetz mittels einer GPRS Datenübertragung. Die Datenübertragung ist bidirektional d.h. es werden zum einen die Messwerte an den PC übertragen, aber auch Steuerbefehle und Sollwertvorgaben vom PC an die lokale Steuerelektronik übermittelt. Alle Reservoire werden kontinuierlich abgefragt, so dass stets die aktuellen Werte zur Verfügung stehen.

Visualisierungs-Software

Das Steuer- und Anzeigeprogramm für einen Windows® PC trägt erheblich zum Komfort des Gesamtsystems bei. Das Herzstück des Programms ist ein übersichtliches grafisches Blindschaltbild, das schematisch den Verbund an Reservoiren darstellt, welche es zu überwachen gilt. Es wird neben der grafischen Füllstandsanzeige auch jedes Ventil mit dem aktuellen Öffnungsgrad dargestellt. Zur besseren Sichtbarkeit werden unterschiedliche Farben für die einzelnen Zustände verwendet. Ebenfalls im Blindschaltbild enthalten sind
alle Messgeräte, die den aktuellen Messwert anzeigen. 
Die Messwerte werden in einer Datenbank gespeichert, so dass sie stets zu einer nachträglichen Betrachtung bereitstehen. Die Messkurven für die Durchflussmengen, die Wassertemperaturen und die Füllstände können in grafischen Diagrammen dargestellt
werden, was eine eingehende Analyse der Werteverläufe über die Zeit erlaubt.
Über die PC-Software kann die gesamte Anlage konfiguriert und gesteuert werden. Es können die gewünschten Sollwerte z.B. für den Füllstand eingegeben werden. Auch ist das manuelle Öffnen und Schließen der Stellventile vom Programm aus möglich.
In der Software ist zudem ein Warn- und Alarmsystem integriert, das frei konfigurierbar ist und über etwaige Störungen der Anlage Auskunft gibt. Beispielhafte Fehlermeldungen wären etwa ein Kommunikationsausfall mit einem Reservoir oder Grenzwertüberschreitungen bei einem Messwert. Die Warn- oder Alarmmeldung wird unübersehbar in der Software angezeigt und ist mit einer Datums- und Zeitangabe
versehen. In Zusammenhang mit der aussagekräftigen Textmeldung ist somit eine genaue Rekonstruktion des Fehlerfalls möglich. Für besonders wichtige Fehlermeldungen kann eine automatische Benachrichtigung mittels Mobilfunk direkt auf das Handy aktiviert
werden. Es erfolgt ein Anruf und die Nachricht wird als Sprachmitteilung ausgegeben. Somit ist garantiert, dass kein schwerwiegender Fehlerfall übersehen wird oder unbeachtet bleibt.